Die Social Media Strategie definieren

Die Social Media Strategie definieren

Social Media Marketing funktioniert nur, wenn du deine Zielgruppe im Web an den richtigen Stellen aufspürst. Eine Content Strategie definierst und ihre entsprechenden Maßnahmen operationalisierst.

Bist du bereit für Social Media Marketing?

In unserem letzten Beitrag über Social Media Marketing, kannst du deine Social Media Tauglichkeit testen.Zum Beitrag.

Voraussetzungen für eine Social Media Strategie

Der Social Media Einstieg muss mit der Philosophie übereinstimmen, denn die Werte, die Social Media transportiert  – Gemeinschaft, Teilen, Ehrlichkeit -, passen mitunter zunächst einmal nicht zum Unternehmertun. Kannst und willst du so ehrlich in Social Media kommunizieren?  Aktuell erfordert Social Media ein radikales Umdenken der deutschen  Unternehmen.  Neue Strukturen müssen schaffen werden, die sich vom aktuellen Top-Down unterscheiden. Social Media Marketing wird auf lange Sicht den Blick Ihrer Kunden auf dein Unternehmen verändern.  Authentische, offene und dialogorientierte Kommunikation schafft die nötige Vertrauensbasis für das Markenbranding.

Wie definiert man eine Strategie?

Social Media Marketing funktioniert nur, wenn du deine Zielgruppe im Web an der richtigen Stelle aufspüren kannst. Eine passende Strategie sowie eine überzeugende Operationalisierung der Inhalte ist hierfür notwendig. Das bedeutet kurz gesagt, passe den gewünschten Inhalt / Content dem Layout der ausgewählten Plattform an. Es bringt dir absolut nichts, wenn du einfach nur mit machst. Wir machen jetzt „Instagram“, ist in diesem Fall leider der falsche Weg. Ohne eine klar definierte Social Media Strategie wirst du langfristig viele Baustellen bearbeiten müssen. Baustellen kosten Geld und Zeit. Diese zwei Ressourcen investierst du besser in anderen Abhängigkeiten. Merke, zuerst sollte die Plattform analysiert werden. Um verstehen zu können, wie die Community tickt und wie die Kommunikation funktioniert. Der Sinn und der tatsächliche Nutzen erschließt sich erst nach einer gewissen Anwendungsdauer. Es lohnt sich, jedes Unternehmen kann spannende und atemraubende Geschichten über den Markt, deren Produkte und über seine Daseinsberechtigung und seine Probleme erzählen. #storytelling

Mit einem Konzept lässt sich die Interaktion sowie die treue und das Wachstum der Zielgruppe erhöhen.Die Social Media Strategie beginnt mit deinen Kunden.

Beginn zuerst bei deinem Kunden. Finde heraus, wo und in welchem Ausmaß deine Kunden auf Social Media unterwegs sind.  Wie alt sind deine Kunden und welche Social Media Tools nutzen Sie? Wie kommen deinen Kunden zu dir?  Was erwartet dein Kunde auf Social Media von dir, etwas Inspiration, mehr Service, mehr Informationen oder einfach einen Blick hinter die Kulissen? Hierfür hilft die Customer Journey (zum Beitrag).

Nächster Schritt 

Bei der Analyse steht die Zielgruppe an erster Stelle.

Das externe Audit beginnt immer mit deinen Kunden. Im Anschluss werden die weiteren Gegebenheiten genauer analysiert. Die Tätigkeit der Konkurrenz untersucht, die Themen und Tonalität eingeschätzt und die bisherigen Kanäle angesehen.  

  • Die Kunden und Stakeholder analysieren
  • Themen
  • Stimmungsbild und Tonalität
  • Wettbewerb

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit! Wir hoffen es war die Zeit wehrt. 

Vergiss nicht, wir haben auch noch weitere Blog-Beiträge zum Thema: E-Commerce, Content Marketing und Webdesign. 

Teilen auf Social Media

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge